» Vereinsgeschichte
Chronik des TTC
In unserer Vereinsgeschichte wurden viele Einzelkonkurrenzen von unseren Spielern erfolgreich absolviert (Ranglisten auf Kreis- Bezirksebene und Qualifikationsrunden zur westdeutschen Endrangliste etc.).

Diese alle lückenlos aufzuführen erschien uns als unmöglich, deshalb beschränkt sich die Chronik auf das Spielgeschehen im Mannschaftsspielbetrieb.

1983
Gründungsversammlung am 16. September 1983

Gründungsmitglieder

Josef Brandts, Erich Karaskiwiecz, Markus Brandts, Willi Schürmann, Ursula und Leo Otten, Gottfried Jessen und Helmut Bruns

 

Kommissarischer Vorstand bis zur 1. Mitgliederversammlung

1. Vorsitzender: Josef Brandts,

Geschäftsführer: Willy Schürmann

Kassierer: Helmut Bruns

 

1. Spiellokal bis zur Fertigstellung der Turnhalle

Saal Büskens im Driesch

Außerdem stellte Martin Büskens 2 TT-Platten zweimal wöchentlich zur Verfügung.

Weitere Platten stellten Leo Otten und Gottfried Jessen zur Verfügung.

 

Erster Trainer des Vereins war Erich Karaskiwiecz, der seine Dienste unentgeltlich zur Verfügung stellte.

1984
1. Mitgliederversammlung im Saale Büskens am 12.01.1984

Der erste, von den Mitgliedern, gewählte Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Josef Brandts

2. Vorsitzender: Peter Merka

Geschäftsführer: Willy Schürmann

Kassierer: Helmut Bruns

Sportwart: Erich Karaskiwiecz

Beisitzer: Markus Brandts, Gottfried Jessen, Hans Hamers

Jugendvertreterin: Lydia Brandts

 

Die erste eigene TT-Platte wurde dem neuen Verein vom künftigen Vereinswirt Hans Jütten gespendet.

 

Aufnahme in den Westdeutschen Tischtennis-Verband am 19. März 1984

1985
12. Feb. 1985 Anschaffung von 6 Turnier- TT-Platten  und  erstmalige Teilnahme am Spielbetrieb des WTTV in der Saison 1985/1986

 

Folgende Mannschaften wurden zum Spielbetrieb gemeldet:

2 Herrenmannschaften  mit den Spielern:

1. Mannschaft 3. Kreisklasse

Hamers Hans, Tholen Willi,Bruns Helmut, Schaller Erhard, Karaskiwiecz Erich, Wurm Harald

2. Mannschaft  3. Kreisklasse

Brandts Markus, Cremers Kurt, Stelten Leo, Rademacher Paul, Schürmann Willi, Bender Frank, Brandts Josef, Ruers Arno, Jessen Gottfried, Karzell Armand



Damenmannschaft, 1. Kreisklasse 

Masjosthusman Gerda, Basten Ruth, Brandts Lydia, Jessen Birgit, Otten Karin, Steffen Karina, Molls Sofia, Merka Helga, Otten Ursula, Schüpstuhl Mareile 



Jungenmannschaft, 1. Kreisklasse Gruppe C

Herfs Thomas, Ross Oliver, Merka Jens, Otten Marcel, Schürmann Jürgen, Cremers Mathias, Hülden Frank, Fischer Ralf

 

Im ersten Jahr gelang der 1.Herrenmannschaft  auf Anhieb der Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

1986 Spielsaison 1986/1987
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I , 2. Kreisklasse

Herren II, 3. Kreisklasse

Damenmannschaft, Kreisklasse

Jungenmannschaft, Kreisklasse

 

Erstmalig Teilnahme am Pokalwettbewerb des Kreises

Rur – Wurm mit  3 Herrenmannschaften

 

Erneut schafft die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg und spielt in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse.

 

1986 wurde die erste vereinsinterne Meisterschaft in der Turnhalle in Tüddern ausgerichtet.

 

Im Geschäftsjahr 1986 zählt der Verein 74 Mitglieder, davon 34 Schüler und Jugendliche.

1987 Spielsaison 1987/1988
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I , 1. Kreisklasse

Herren II, 3. Kreisklasse

Damenmannschaft, Kreisklasse

Jungenmannschaft, Kreisklasse

 

Erstmals nimmt eine gemischte Schülermannschaft  am Spielbetrieb teil, mit den Spielern:

Teschers Uwe, Schürmann Claudia, Beckers Stefan, Ross Sascha, Weinhold Michael, Tholen Guido

 

Als Trainer für die Jugend stellt sich Willy Tholen zur Verfügung.

 

Weiterer Termin im Vereinsleben: Ausrichtung der Vereinsmeisterschaft 1987

 

Erster Sponsor wurde gefunden:

Die Seniorenmannschaften erhalten von der Württembergischen Versicherung, Wolfgang Dahlen, einheitliche Vereinstrikots!

1988 Spielsaison 1988/1989
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I

Herren II

Damen I

Jugend I

Schüler I



Der Verein zählt 68 Mitglieder, davon 29 Schüler und Jugendliche.

Jugendtrainer ist Willy Tholen und als Betreuer der Jugendmannschaften stellt sich zusätzlich Erich Karaskiwiecz zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr fand die vereinsinterne Meisterschaft 1988 statt und die Radtour mit Kameradschaftsabend.

1989 Spielsaison 1989/1990
Die Anzahl der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften nimmt weiter zu.

Zu den bisherigen Mannschaften kann noch eine Schülerinnen 2er Mannschaft gemeldet werden, in der Besetzung

Schürmann Claudia, Jessen Yvonne.

 

Die 2. Herrenmannschaft; Gruppensieger in der 3. Kreisklasse Aufstieg in die 2. Kreisklasse auf mit den Spielern:

Stelten Hermann-Josef, Karaskiwiecz Erich, Rademacher Paul,  Brandts Markus, Gottfried Jessen, Arno Ruers,  Kurt Cremers, Frank Bender.

 

Ebenfalls steigt die Schülermannschaft als Gruppenzweiter in die Kreisliga auf, mit den Spielern:

S. Ross, S. Haas, C. Karaskiwiecz, Guido Tholen, Frank Beckers

 

Auch die Vereinsmeisterschaft 1989 findet wieder großen Anklang.

 

Radtour mit Spanferkel essen stand ebenso auf dem Terminplan, wie die Einladung für die Schülermannschaft zum Wasserski fahren auf der Maas durch den 1. Vorsitzenden Arno Ruers.

 

Der TT- Selfkantpokal wird 1989 „geboren“.

Ein Turnier zwischen den 3 Tischtennis - Vereinen

ATT Süsterseel, TTC Höngen und TTC Tüddern

findet statt. Ausrichter im ersten Jahr ist Süsterseel.

Bei diesem Turnier treten alle Vereinsmannschaften (Senioren und Junioren) zum Leistungsvergleich an. Alle Mannschaften eines Vereins werden zu gleichen Teilen in die Wertung einbezogen.

 

Tüddern ist der 1. Sieger des Selfkantpokalturniers

1990 Spielsaison 1990/1991
Alle Mannschaften treten in dieser Saison wieder an.

 

Die 2. Herrenmannschaft kann sich in der 2. Kreisklasse nicht behaupten und steigt wieder in die 3. Kreisklasse ab.

 

Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksklasse.

Claudia Schürmann, Ursula Otten, Birgit Jessen, Lydia Brandts, Gerda Rademacher, Ruth Mulder,

Karin Otten, Uschi Haas und Fia Bender

 

Die Jugendmannschaft steigt in die Bezirksklasse auf mit den Spielern:

Uwe Teschers, Carsten Herfs, Alwin Schmitz, Markus Zimmermann und Marcel Otten

 

Beginn der Werbepartnerschaft mit der Fa. WenmeekersMeubelen, Maaseik.

Der Verein erhält erstmals für alle Mannschaften eine komplette Ausstattung mit Trainingsanzügen, Trikots und Sporthosen.           

 

Eintrag ins Vereinsregister 01.02.1990.

Aus dem TTC Tüddern wird der TTC Tüddern 1983 e.V.

 

Als Ausrichter des Selfkantpokalturnier wird der 2. Platz belegt.

Ausrichtung der Vereinsmeisterschaft 1990.

1991 Spielsaison 1991/1992
Erstmals  treten wir  in der Vereinsgeschichte mit

3 Herrenmannschaften an. Weiter nimmt 1 Damen-, 1 Jungenmannschaft, 1 Schüler-  und

2 Schülerinnenmannschaften am Spielbetrieb teil.

 

Die Damenmannschaft steigt wieder in die Kreisklasse ab.

 

Die Schülermannschaft wird Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksliga auf mit den Spielern: Christian Karaskiwiecz, Sebastian Haas, Björn Bigdon, Thorsten Portz, Dennis Hensgens, Thomas Meures,  Betreuer H.-J.Stelten

 

Teilnahme am Selfkantpokal 1991 in Höngen.

Wir belegen den 3. Platz.

 

Es wird zum 6. Mal die Vereinsmeisterschaft ausgespielt.

 

Weiter findet eine Jahresabschlussfeier für die Kinder und Jugendlichen statt, mit Besuch des Hallenbads in Geleen.

1992 Spielsaison 1992/1993
Mannschaften im Spielbetrieb:

3 Herrenmannschaften, 1 Damenmannschaft, 1 Jungenmannschaft, 2 Schülermannschaften und

2 Schülerinnenmannschaften .

 

Im Pokalwettbewerb der Damen treffen zwei Tüdderner Mannschaften im Halbfinale aufeinander und werfen sich gegeneinander raus, erstmals in der Geschichte.

Tüddern 1 wird im Finale von Oberbruch geschlagen und belegt Platz 2.

 

Die 1. Herrenmannschaft steigt in die 2. Kreisklasse ab.

 

Während unserer Festlichkeiten zum 10 jähr. Bestehen sind wir Ausrichter eines eigenen Ortsturniers.

Die angetretenen Mannschaften liefern sich packende Spiele in guter, harmonischer Stimmung.

Ein packendes Finale lieferten sich Feuerwehr I und der VFR I, mit dem besseren Ende für die Mannschaft des VFR.

 

Neben dem Festabend im Zelt an der Turnhalle, war das Tischtennis - Ortsturnier ein voller Erfolg

 

Teilnahme am Selfkantpokalturnier 1992.

Wir belegen Platz 3.

 

Im Mai findet die Vereinsmeisterschaft 1992 statt.

1993 Spielsaison 1993/1994
Der TT-Sport boomt. Nochmals eine Steigerung bei den am Meisterschaftsspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

3 Herrenmannschaften, 2 Damenmannschaften, 1 Jungenmannschaft, 2 Schülermannschaften und

1 Schülerinnenmannschaft.

 

Die 2. Damenmannschaft wird Meister in der Kreisklasse und steigt in die Kreisliga auf.

Ruth Mulder, Gerda Rademacher, Yvonne Jessen, Angelika Knoben, Hannelore Wurm, Sofia Bender, Birgit Scheufen, Lydia Ziesen.

 

Die Jungenmannschaft wird Meister in der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf.

Sebastian Haas, Björn Bigdon, Thomas Meures, Thorsten Portz, Christian karaskiwiecz, René Zimmermann.

 

Weitere Termine: Ausspielung des Selfkantpokal 1993.

Wir belegen Platz 2 .

 

Die vereinsinternen Meisterschaften werden erstmals an einem Wochenende ausgespielt.

 

Im Dorfgeschehen sind wir bei den Büürtspeelkes des VFR zu Gast sowie beim Fußballortsturnier.

 

Für einen Kameradschaftsabend am Jahresende war auch noch Zeit.

 

In der Sommerpause 1994 findet wieder eine Radtour mit gemütlichem Beisammensein und der Möglichkeit für die Kinder und Jugendlichen zu zelten, statt.

 

1994 wurde uns der Orden  „ümmer Döebie“ von der KG De Witsemänn verliehen.

1994 Spielsaison 1994/1995
Am Spielbetrieb nehmen folgende Mannschaften teil:

3 Herren-, 1 Damen-, 1 Jungen-, 1 Schüler- und

1 Schülerinnenmannschaft

 

Die Schüler-  und auch die Jungenmannschaft steigen ab

 

Im Dezember 1994 im Rahmen einer Jahresabschlussveranstaltung unternimmt die Jugendabteilung einen Ausflug zum Kölner Zoo.

 

Die Vereinsmeisterschaft als fester Bestandteil wird wieder ausgerichtet, ebenfalls das Selfkantpokalturnier 1994

Hier werden wir 3.

 

Fa. Wenmeekers – Meubelen stiftet neue Kleidung für den ganzen Verein (Trainingsanzüge, Trikots und Hosen)

 

Im Sommer 1995 findet unser Kameradschaftsabend mit Radtour statt, die Radtour führte uns zur Reithalle nach Echt, wo jung

und alt auf Ihre Kosten kamen.

1995 Spielsaison 1995/1996
Mannschaften im Spielbetrieb:

2 Herren-, 1 Damen- und 1 Jungenmannschaft

 

Neben der Vereinsmeisterschaft, sind wir aktiv bei den Büürtespielkes des VFR-Tüddern.

Im September 1995 richten wir zum zweiten Mal nach dem Jubiläumsturnier das Ortsturnier aus.

Selfkantpokalturnier 1995, 2. Platz und Vereinsmeisterschaft stehen ebenfalls wieder auf dem Terminplan.

Im Dezember findet wieder die Jahresabschlussfeier für jung und alt statt.

1996 Spielsaison 1996/1997
Mannschaften im Spielbetrieb:

2 Herren-, 1 Damenmannschaft, 1 Jungen-, 1 Schülerinnenmannschaft 

Die 2. Mannschaft steigt wieder in die 3. Kreisklasse ab.

 

Beim Selfkantpokal 1996 können wir nur 3. werden.

Außerdem spielen wir während der Vereinsmeisterschaft wieder um interne Titel.

1997 Spielsaison 1997/1998
3 Herren-, 1 Damen-, 1 Schülerinnen- Mannschaft sind im Meisterschaftsspielbetrieb tätig.

 

TT - Ortsturnier erstmals als Neujahrsturnier im Januar 1998.

 

Vereinsmeisterschaft und Radtour bleiben fester Bestandteil des TTC - Terminplan.

Auch das Selfkantpokalturnier 1997 findet wieder statt.

 

Trainerverpflichtung Reiner Hillemacher für Jugend- und Seniorenabteilung.

 

Derzeit 70 Mitglieder davon 15 Schüler und Jugendliche.

1998 Spielsaison 1998/1999
2 Herren-, 1 Damen-, 1 Mädchen- und 1 Schülermannschaft  im Spielbetrieb

 

Herren I ;  Aufstieg in 1. Kreisklasse;

 

Mit folgenden Erfolgen:

Meister 2. Kreisklasse B, Kreismeister und  Kreispokalsieger

 

Erstmals seit langer Zeit: eine neue Schülermannschaft

 

Teilnahme am 3er-Pokal des Kreises Rur-Wurm mit folgenden Erfolgen:

Herren B Pokalsieger Kreis Rur Wurm

Damen Pokalsieger Kreis Rur-Wurm

 

Beim Selfkantpokal 1998 belegen wir Platz 2.

 

Vereinsmeisterschaft erstmals mit Minimeisterschaft (möglichst viele Kinder sollen TT-Spielen und Interesse am Sport bekommen)

 

Trainer der Jugend Dirk Hausmanns bis 1999.

 

Fa. Wenmeekers-Meubelen stiftet erneut eine neue Vereinstracht.

1999 Spielsaison 1999/2000
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 1. Kreisklasse

Herren II, 2. Kreisklasse

Herren III, 3. Kreisklasse

Damen I, Kreisliga

 

Vereinsmeisterschaft/ Minimeisterschaft werden ausgerichtet.

 

Beim Selfkantpokal 1999 in Süsterseel belegen wir den 1. Platz.

 

Radtour im Sommer mit, Minigolf spielen und Bootsfahrt bei Zwischenstopp in Gangelt.

Radtourziel Zehntscheune mit gemütlichem Beisammensein bei Pizza und Getränken.

 

Ausflug Schüler und Jugendliche zum Bundesligaspiel nach Jülich.

 

2. Neujahrsturnier der Ortsvereine vom 7.-9.Januar 2000

 

Beteiligung an Dorfolympiade des VfR mit 2 Mannschaften

1 Herrenmannschaft Turniersieger, Damenmannschaft letzter Platz aber die Presse war auf der Seite des Schwächeren! Siehe unten!

2000 Spielsaison 2000/2001
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 1. Kreisklasse, Platz 3

Herren II, 3 Kreisklasse, Platz 2 und Aufstieg in die 2. Kreisklasse

Damen I, Kreisliga, Platz 3



Damen Kreispokalsieger + Bezirkspokalsieger,

Teilnahme am Westdt. Pokalwettbewerb der Damen

(erstmalig in Vereinsgeschichte)

 

Schüler Platz 6

Mädchen 2er Mannschaft Kreisliga, Platz 3

Schülerinnen 2er Kreisliga, Platz 6

 

Trainer: Reiner Hillemacher und Christian Karaskiewicz

 

3. Auflage des TT-Ortsturnier als Millenium-Turnier

 

Bei dem Selfkantpokal 2000 in Süsterseel belegen wir den 2. Platz.

 

Vereinsmeisterschaft und Radtour wie immer ein ,,muss".

 

Schülerausflug im November zum Bundesligaspiel nach Jülich mit anschließendem Imbiss (statt Weihnachtsfeier).

 

Jahresabschlussfeier Senioren.

 

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 81 davon 24 Schüler und Jugendliche.

2001 Spielsaison 2001/2002
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 1. Kreisklasse

Herren II, 2. Kreisklasse

Damen I, Kreisliga

Schülerinnen I, Kreisliga

 

Abstieg beider Herrenmannschaften.

 

Erstes Jahr für Jugendtrainer: Guido Dickmeis

 

Anschaffung von  4 neuen TT- Platten

 

Veranstaltungen:

Vereinsmeisterschaft, Radtour nach Echt zur Reithalle, anschließend gemütliches Beisammensein mit grillen.

 

Jugendabteilung besuch eine Bowlingbahn mit Ausklang im Vereinslokal.

 

Senioren gemütliches Beisammensein im Vereinslokal.

 

Neuer Sponsor: JCC- Jürgen Corsten, Selfkant-Heilder

Herren II, erhalten neue Trikots, Hosen, und Anzüge

 

Aktuelle Mitgliederzahl 82 davon 28 Schüler und Jugendliche.

2002 Spielsaison 2002/2003
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 2. Kreisklasse, Platz 5

Herren II, 3. Kreisklasse, Platz 9

Jungen I, 1.Kreisklasse, Platz 6

Damen I, Platz 3

2er Mädchenmannschaft  Platz 3

Schüler Platz 8

 

Radtour zum Schutterspark Brunssum. Nach der Rückkehr gemütliches Beisammensein mit Hüpfburg für die Kleinen.

 

Jahresabschlussfeier 2002 mit Besuch Bowling-Center und Imbiss im Vereinslokal für die Jugend.

 

Ausflug zum Bundesligaspiel TTC Jülich.

 

Anschaffung von Trainingsanzügen für die Jugendabteilung durch den Verein.

 

Die Damenmannschaft und die 1. Herrenmannschaft erhalten neue Trikots und Hosen vom Sponsor JCC, Fa. Corsten, Selfkant-Heilder

 

Aktuelle Mitglieder 80, davon 27 Schüler und Jugendliche

2003 Spielsaison 2003/2004
Mannschaften im Spielbetrieb:

Herren I, 2. Kreisklasse, Platz 1

Herren II, 3. Kreisklasse

Damen I, Kreisliga

 

Schülerinnenmannschaft wird Meister der Kreisliga ohne Punktverlust  mit den Spielerinnen

Ruth Jessen, Charlotte Hamers

 

Schülerinnen II,  Kreisliga

Schmitz Anke, Schubert Julia

 

Schülerinnen, 3er Pokal, Platz 2

 

Schüler, Kreisklasse , Platz 2

Aufstieg in die Bezirksliga

Mulder Stefan, Hamers Jonas, Schürmann Fabio, Wyatt David

 

Aufbauklasse-Mannschaft spielt in der Sondergruppe

Wyatt Kevin, Bischofs Eric, Bischofs Danny, Brandts Raffaela, Klassen Lara-Madita, Ziesen Alexander, v.d.Meer Christian, Geilen Lea, Corsten Eva

 

Neujahrs-Ortsturnier 2003  mit 20-jähr. Jubiläum

 

Selfkantpokal 2003 – 2. Platz

 

Auch die Vereinsmeisterschaft wird wieder ausgerichtet.

 

Ausflug mit der Jugendabteilung zum TT- Bundesliga-Spiel.

 

Derzeit zählt der Verein 80 Mitglieder, davon 27 Schüler und Jugendliche.

 

Ausflug nach Gemünd in die Jugendherberge anlässlich des 20 - jährigen Bestehens im Juni 2003.

 

Mit Mann und Maus, jung und alt geht es Freitagnachmittag nach Gemünd in die Jugendherberge. Ein gesundes Klima, das gute Wetter und die gute Stimmung der Mitglieder lassen diesen Ausflug zu einer rundherum schönen Sache werden!

Ein Event in unserer Vereinsgeschichte.

2004 Spielsaison 2004/2005
Mannschaften im Spielbetrieb:

Herren I,  1. Kreisklasse

Herren II, 3. Kreisklasse

Herren III, 3. Kreisklasse

 

Mädchen, Bezirksliga 

Spielerinnen : Jessen Ruth, Hamers Charlotte, Schmitz Anke, Ingendahl Linda,

 

Mädchenmannschaft Kreispokal- und Bezirkspokalsieger

 

Schülermannschaft wird Kreispokalsieger und Qualifikationsrunde für Schülermannschaften der

WTTV Mannschaftsmeisterschaft.

 

Damenmannschaft Kreisligameister, Aufstieg Bezirksklasse

Sofia Bender, Monika Lothwick, Brigitt v.d.Meer, Ursula Otten, Salome Seferins, Ruth Mulder, Gerda Radamacher

 

 

Beim Selfkantpokal 2004 belegten wir den 2. Platz.

 

Auch die Vereinsinterne Meisterschaft und Minimeisterschaft sind weiterhin Bestandteil des Terminplans.

2004 Spielsaison 2004/2005
Mannschaften im Spielbetrieb:

Herren I,  1. Kreisklasse

Herren II  3. Kreisklasse

Herren III 3. Kreisklasse

 

Mädchen, Bezirksliga 

Spielerinnen : Jessen Ruth, Hamers Charlotte, Schmitz Anke, Ingendahl Linda,

 

Mädchenmannschaft Kreispokal- und Bezirkspokalsieger

 

Schülermannschaft Kreispokalsieger und

Qualifikationsrunde für Schülermannschaften der

WTTV Mannschaftsmeisterschaft

 

Damenmannschaft Kreisligameister , Aufstieg Bezirksklasse

Sofia Bender, Monika Lothwick, Brigitt v.d.Meer, Ursula Otten, Salome Seferins,Ruth Mulder ( Gerda Radamacher fehlt

auf dem Bild)

 

 

Beim Selfkantpokal 2004  belegtem wir den2. Platz.

 

Auch die Vereinsinterne Meisterschaft und Minimeisterschaft sind weiterhin Bestandteil des Terminplans

2005 Spielsaison 2005/2006
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 1. Kreisklasse

Herren II, Abstieg in die 3. Kreisklasse

Damen I, Bezirksklasse

Mädchen Bezirksligatz, 3. Platz, Aufstieg (Relegation) in die Mädchen-Verbandsliga

Jungen I, Bezirksklasse, Platz 1

Jungen II, Kreisklasse

Gemischte Schülermannschaft, Kreisklasse

Aufbaukasse spielt in der Sondergruppe



 

TT – Kreis-Pokal

 

Schüler B Kreispokalsieger und Bezirkspokalsieger

Jonas Hamers, Markus Knoben,  Alexander Ziesen



Kreispokalsieger Schülerinnen B 

Raffaela Brandts, Julia Mulder, Nicole Backhaus



Kreispokal Mädchen 2005 2. Platz

Ruth Jessen, Charlotte Hamers, Anke Schmitz



Und unsere C-Schüler (Bambinis) waren auch erfolgreich!



Vereinsinterne Meisterschaft und Minimeisterschaft haben nach wie vor Ihren Platz im Terminplan

Selfkantpokalsieger 2005 beim Turnier in Tüddern.

2006 Spielsaison 2006/2007
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, 1. Kreisklasse, Platz 1

Herren II, 3. Kreisklasse

Damen I, Bezirksklasse

Mädchen I, Verbandsliga

Schüler, 2. Kreisklasse

Mädchen II, Bezirksliga

Jungen, Bezirksliga, Platz 2

Jungen II, Kreisklasse, Platz 1



Selfkantpokalturnier 2006, 1. Platz



Vereinsinterne Meisterschaften ,Kameradschaftsabend und Radtour bilden eine feste Größe

und fördern die Gemeinschaft.



Pokalrunde Kreis Rur-Wurm 2006/2007, in Tüddern unsere Kreispokalsieger Schülerinnen:

Raffaela Brandts, Julia Mulder, Nicole Backhaus



Mädchen Kreis- u. Bezirks-pokalsieger:

Charlotte Hamers, Linsey v.d. Heuvel, Ruth Jessen



Schüler A:

Stefan Mulder, Jonas Hamers, Markus Knoben



Schüler B:

Jan Rauchert, Alexander Ziesen, Alexander Berndt

2007 Spielsaison 2007/2008
Teilnahme am Spielbetrieb:

Herren I, Kreisliga

Herren II, 3. Kreisklasse

Damen I, Bezirksklasse, Platz 3

Jungen I, Verbandsliga, Platz 2

Jungen II, 1. Kreisliga, Platz3

Mädchen, Bezirksliga, Platz 2

Schüler, 2. Kreisklasse, Platz 9

Schülerinnen



Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft 2. Platz = Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen

Mannschaftsmeisterschaft , 6. Platz

Die Westdeutschen Vize-Meister: Lars Jansen, Markus Knoben, Stefan Mulder, Jonas Hamers





Jahresabschlussfeier 2007 für Junioren mit Besuch des Bowling-Center.

Senioren gemütliches Beisammensein im Vereinslokal zum Jahreswechsel.

Ausrichtung Vereinsmeisterschaft 2007 und des Selfkantpokalturnier 2007. Wir belegen Platz 1.



Radtour 2007 zum Hallenbad nach Haaren anschl. gemütliches Beisammensein bei Spaghetti und Pizza.






Erste Saison in der Jungen-Verbandsliga
Zu Saisonbeginn mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet,

wurde die Saison mit einem überragenden 2. Platz beendet.

Unsere Jungs schafften in der Rückrunde sogar einen Sieg gegen den Tabellenführer Haaren, dessen Mannschaft in den letzten

zwei Jahren kein Spiel mehr verloren hatte.

 

Qualifikation zur Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft

Die Überraschung war perfekt!  Und die Teilnahme an der Endrunde der westdeutschen Mannschaftsmeisterschaft gesichert.

Als Aussenseiter trat man in Altenessen zum Viertelfinale vor einer überraschenden Kulisse mit Fernsehkameras eines

Lokalsenders und einer Fan-Unterstützung für den Gegner, wie man es sonst nur bei Bundesligaspielen kennt. Aber die 4

Jonas Hamers, Markus Knoben, Lars Jansen, Stefan Mulder schafften das scheinbar Unmögliche und besiegten den TSV

 

Altenessen in einem an Spannung kaum noch zu übertreffenden Spiel mit 8:4.

 

Nun ging es am 31.Mai zum Viertelfinale nach Erkelenz.

Hier hieß der Gegner im Halbfinale TTC DJK Lendringsen. In einem engen, spannenden Kampf ging mit einem 8:5 als Sieger

von der Platte. Das Erreichen des Finales war geschafft und ein großes Ziel erreicht. Als Finalteilnehmer ist die Qualifikation

für die Deutsche Meisterschaft  bereits erreicht.

Im Finale traf man auf die überragende Mannschaft aus Düsseldorf (dem späteren deutschen Meister) und musste sich mit

einem 8:2 geschlagen geben, obwohl die einzelnen Spiele einen sehr engen Verlauf nahmen.

Mannschaft, Trainer und Fans waren mit der erreichten Vizemeisterschaft des Westdeutschen Tischtennisverbandes hoch

zu frieden. Die Freude der Spieler war übergroß und man kehrte ins Stammlokal der Saison zu einem gemeinsamen Ausklang ein.

 

 

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 21.+22.Juni in Rheydt, Giesenkirchen

 

Nun hatten wir schon alles erreicht, wovon man nicht zu träumen gewagt hatte. Denn wir  gehörten zu den besten

Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet. Wie bereits in der Presse zu lesen war, spielen ca. 3600 Mannschaften in

allen Bundesländern um die Qualifikation und den Einzug in die Runde der Besten.

Motiviert bis an die Haarspitzen, Training ohne Ende bis zum letzten Tag, dann ging es endlich los und alle freuten sich auf

diese Endrunde.

Samstag 21.06.08  nach der Nationalhymne und feierlichen Begrüßung durch die Offiziellen und Vorstellung der Mannschaften

war der erste Gegner kein geringerer als Hertha BSC Berlin. Niemand ahnte dass nun 3 Stunden spannendster und hochwertigster Tischtennissport geboten wurden. Uns wurde alles abverlangt und wir  blieben keine Antwort schuldig. Zum Schluss waren

wir knapp mit 6 :3 unterlegen.

Der nächste Gegner hieß Anspach, hier wusste unser Trainer, dass wir mit einer sehr starken Mannschaft rechnen mussten,

da diese Mannschaft bereits im letzten Jahr für die Endrunde der Schülermannschaften qualifiziert war. Anscheinend störte

dass niemanden unserer Spieler. Genau so spannend wie das erste Spiel endete ging es nun weiter aber diesmal mit dem besseren

Ende für uns, Tüddern siegte mit 6:3, wiederum nach einer Spielzeit von 3 Stunden.

Das letzte Spiel des Tages stand gegen Bad Aibling an. Der Gegner aus dem Münchener Raum war total unbekannt.

Wir wollten siegen und schafften eine zwischenzeitliche 4:6 Führung und das Halbfinale schien in greifbarer Nähe, als wir uns

dann aber unglücklich mit 6:4 geschlagen geben mussten.

 

Aber niemand war vom ersten Tag enttäuscht sondern nur total geschafft. Als Gruppendritter traten wir die Heimfahrt an,

dann Essen, Schlafen denn Sonntag  Morgen um 8.30 Uhr stand das Spiel der Zwischenrunde an.

Wir spielten gegen SV Eintracht Mendig. Wieder ein total unbekannter Gegner. Unsere Mannschaft spielte sich in einen Rausch

und ließ dem Gegner nicht wirklich eine Chance. Nach nur knapp 2 Stunden gewannen wir mit 6:1 und hatten uns für das Spiel

um Platz 5 qualifiziert.

Der Gegner hieß erneut Anspach (den Gegner aus der Gruppenphase, den wir bereits einmal besiegt hatten) Aber diesmal kam

es anders. Nach einer sehr langen Pause  traten wir um 12 Uhr gegen Anspach an. Klassischer Fehlstart, schneller Rückstand

4:0 alles schien erledigt. Aber die Kampfkraft unserer Mannschaft kam nochmals zurück und wir kamen nochmals auf 3:4 heran,

um dann doch am Ende 6:3 zu verlieren.

Nach der ersten Enttäuschung über die vergebene Chance, waren alle ganz schnell wieder gewohnt gut gelaunt und wir feierten

den 6. Platz ausgiebig, nachdem wir das Endspiel an der Nachbarplatte noch mit Unterstützung für die Mannschaft aus

Düsseldorf , die unserem Verband zugehörig ist, begleitete.

 

Spieler, Betreuer, Fans, alle waren sich einig ein erfolgreiches Wochenende mit spannendem, gutem TT-Sport erlebt zu haben.

Außerdem war dies wahrscheinlich ein einmaliges Erlebnis für uns, dem TTC Tüddern,  und unsere Spieler, denn nach dem Ziel

vor Saisonbeginn, nämlich den Klassenerhalt zu schaffen, nun Westdeutscher Vizemeister zu sein und Platz 6 in Deutschland

belegt zu haben  ist mit Abstand in unserer Vereinsgeschichte der größte sportliche Erfolg.

Dies war aber nur durch den besonderen Trainingfleiß der Spieler zu schaffen, denn nicht nur Vereinstraining hat eine solche

Leistung hervorgebracht, sondern zusätzliches

 

Privattraining über die ganze Saison war die Basis für diesen unerwarteten Leistungssprung der Spieler.

 

Herzlichen Glückwunsch nochmals unseren 4 Spielern

Jonas Hamers, Markus Knoben, Lars Jansen und Stefan Mulder

2012 Kreispokal
Im Jahr 2012 gewannen unsere Spieler der 1. Herrenmannschaft Han Gootzen, Stefan Mulder und Alexander Ziesen den Kreispokal in der Kategorie Herren A.

Unsere karnevalistische Chronik
Im Rosenmontagszug waren wir mit folgenden

Motiv-Gruppen vertreten

1985 Tischtennisschläger

1986 Nordseeküste

1987 Wald Disney

1988 Schafe

1989 Spanier

1990 Venezianer – Gondoliere

1991 Wikinger

1992 Im Himmel ist die Hölle los; Engel + Teufel

1993 Gelber Punkt, Müllwagen, Flaschen und Büchsen

1994 Burg- Herolde und Burgfrauen - Herolde mit Posaunenklang – kündigen das Prinzenpaar an!

1995 Zauberer

1996 Clowns

1997 Vogelscheuchen

1998 Ballonfahrer

1999 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer mit Emma

2000 Drachen

2001 Mäuse im Käse

2002 Wassermänner mit Meerjungfrau

2003 Chinesen mit Rikscha

2004 Die Karawane mit Kamelen

2005 Schlafmützen

2006 Fliegenpilze

2007 Kasperl - Theater

2008 TTC im Jubiläumsjahr - Stehtische